Biete naturbelassene Oase als Rückzugsort


Ihr sehnt Euch nach einem Rückzugsort, eine naturbelassene Oase, eine eigenen kleinen Wildnis und einem Ort um 40 Hängematten aufzuhängen?

Wir haben ein Grundstück in Schmogrow/Fehrow in der Nähe von Burg im Spreewald, eine wirklich tolle Gegend.

Es ist am Ortsausgang gelegen und recht ruhig aber von Nachbarn einsehbar. Es ist wirklich groß, eingezäunte 2500 qm, davon 1000 qm Wald – total naturbelassen und recht verwildert.

Es gibt (zu) viele wilde Brombeeren, aber auch Obstbäume, Beerensträucher, und Sanddorn aber auch eine recht große Wiese mit vielen Blüten und brummenden Insekten und frechen Vögeln. Es stehen ein Doppel-Carport und ein Ordentlicher Schuppen sowie eine baufällige Lagerhütte auf dem Grundstück.

Wasser, Strom und sogar bei Bedarf Internet sind (zeitnah) verfügbar, grade ist alles im Winterschlaf.

Ach ja, und es gibt ein neues selbstgebautes Öko-Mulch-Klohäuschen. In der Vergangenheit hat jemand in einem Wohnwagen auf dem Grundstück gewohnt. Wir haben das Grundstück für die Familie, als Abenteuerspielplatz, und zum Abhängen, Bauen und Lagerfeurer machen.

Leider haben wir es die letzten Jahre nicht wirklich genutzt, weil wir seltener dazu kommen hinzufahren als gedacht und weil nicht alle in unserer Familie gleich gut mit wirklicher Wildnis umgehen können.

Wir würden uns wünschen, dass das Grundstück mehrere Liebhaber hat, die sich ihm widmen, Liebe reinstecken sowie Lebendigkeit und Zauber vermitteln. Wir können uns vorstellen bis zu drei Parteien (Familien, Polycules, Singles etc) einzuladen, das Grundstück unentgeltlich zu nutzen erstmal für ein Jahr.

Vielleicht braucht jemand einen ruhigen Ort um einen Sommer Lang ein Buch in seinem Bauwagen zu schreiben, vielleicht gibt es zwei Familien, die richtig Boden brauchen um gemeinsam mal ordentlich Gemüse anzupflanzen (Bewässerungsanlage ist vor Ort) und sie fahren dafür fast jedes Wochenende dort hin – so was in der Art.

Wir würden auch hin und wieder, nicht mehr als einmal im Monat vorbeikommen und vielleicht mal gemeinsam ein Fest veranstalten. Projekte, die ich selbst noch angeträumt hatte, war einen Lehmofen und eine Bühne/Bar im Wald zu bauen. Das Gundstück urbar(er) zu machen und etwas Pflege reinzustecken wäre das was ich mir für diesen tollen Ort wünschen würde.

Alleine schaffen wir es lediglich eine wundervolle kleine Wildnis zu pflegen. Wer hier anknüpfen kann, wen das in seinen Träumen befeuert, soll sich bitte bei mir, Michael, melden: Michael von Wittke, 0151-54416121 oder dermik@gmx.de.

Foto: Freepik