Familiencamp für Übergangszeremonien

Wir laden dich herzlich ein zu unserem 2. Familiencamp für Übergangszeremonien

vom 26.30. Juni 2019 in Wenzlow (OT Boecke) bei Brandenburg

Wie wäre es, wenn wir unser Leben als Entwicklungsweg zu reifen, freien Menschen begreifen? Jede Lebensphase bringt uns spezielle Lern- und Wachstumsmöglichkeiten. Übergangsriten vermitteln uns Wissen und bringen dich in Kontakt mit deiner Kraft, die anstehenden Lernschritte zu tun. Übergangsriten öffnen ein Tor in die nächste Entwicklungsstufe. Gleichzeitig sind sie auch Zeremonien, in denen wir das bis dahin Erreichte und unser Wachstum anerkennen und den Wert des  Menschen feiern.

Im Zentrum dieser Tage steht für jede(n) Teilnehmer(in), die für seinen/ihren Lebensabschnitt anstehende Übergangszeremonie:

Für Erwachsene:

  • 33 Jahre – wie entdecke und entwickle ich mein natürliches Selbst: eine Mesa-Arbeit.
  • 45 Jahre – die Eulenzeremonie, eine Nacht der Innenschau. Was ist mein nächster größerer Traum?
  • 54 Jahre – eine Visionssuche. Welche Kräfte begleiten mich? Wohin geht die Reise jetzt?
  • 57 Jahre – ein Katchinatanz und persönliche Reflexion, Trance.
  • 60 Jahre – die Ältesten-Ehrungsschwitzhütte.

Für Jugendliche:

  • Feier der körperlichen Reife.
  • 14–16 Jahre Akzeptanzkreise: Aufnahme in den Kreis der Erwachsenen.

Die Zeremonien, die wir anbieten, entstammen dem „Sonnentanzweg der Süßen Medizin“ in der Tradition der Twisted Hairs, einem schamanischen Weg des Wissens.

Veranstaltet wird das Camp von der Skwanesie-Lodge, der Lebenswege-Lodge und der Eastfire-Dancing the Light Studiengruppenlodge (Karsten Guschke, Anke Mrosla, Gunhild Haderlein und anderen)

Zur Anmeldung und für weitere Fragen und Details wende dich an:

Andrea Effinger & Anke Mrosla: familiencamp@posteo.de oder http://www.skwanesie-lodge.de/familiencamp.phtml

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen