“Sommercamp different” im ZEGG vom 24.7. – 4.8.

Liebe Liebeskünstler!

Es ist Zeit! Sehr berührt von der Fridays for Future Bewegung und den Extinction Rebellions, der Klimarealität ins Auge blickend, den Brandgeruch der 500 ha Wald, die bei uns in Brandenburg im letzten Monat verbrannt sind noch riechend und die Frage: was tun und wie?

Die Dringlichkeit zu spüren und innezuhalten. Auf welchen Ebenen braucht es Wandel und wie kann der aussehen?

Deshalb ist das Sommercamp dieses Jahr nicht einfach nur ein Sommercamp wie jedes Jahr, sondern will sich als Knotenpunkt verstehen in einem Netz das sich rundherum am weben ist.

Wir wollen anknüpfen und weiter verbinden, an das Rebellen des Friedens-Symposium, unser Pfingstfestival, das Move utopia und das zur gleichen Zeit stattfindende Celebrate Life Festival.

Zu realisieren das wir bereits Teil eines großen Feldes, einer globalen Bewegung sind und uns in diesem Sinne zu treffen. Uns zu fragen, wie es mit uns Menschen weitergehen wird, angesichts der nun direkt vor unserer Tür stehenden Klim krise und all den sozialen Folgen die diese haben wird….

…für dich, für uns, unsere Kinder und die weiteren Generationen. Die Angst und ev. auch Ohnmacht die dabei auftaucht gemeinsam zu fühlen und zu beinhalten.

Da hinein wollen wir uns vertiefen und ausrichten auf dieser 10 tägigen gemeinsamen Forschungsreise. Wir laden die Vielfalt und Unterschiedlichkeit ein, wollen tief tauchen, gemeinsam still werden und unsere Lebendigkeit feiern.

Dies alles wieder in uns beheimaten und verbinden um auf dieser Basis in den Wandel hinein zu wirken und Neues entstehen zu lassen.

Details und news findest du auf unserer homepage und auf facebook: sommercamp.zegg.de

Es gibt noch Plätze fürs gesamte Camp. Kurzcamp ist leider schon ausgebucht!

Fühl dich ganz herzlich eingeladen und aufgerufen zu dieser gemeinsamen Zeit! Wir freuen uns auf möglichst viele Mitreisende, die diese Absicht unterstützen, mittragen und mitgestalten!

Für uns, unsere Kinder und die nächsten 7 Generationen!

Herzliche Grüße
Andreas, Lena und die ZEGG Gemeinschaft

Schreibe einen Kommentar