„Das Leben ist eine Vulva“

Ein Kommentar zum Video „Viva La Vulva“, von Susanne Krug

Als mir meine Freundin dieses besondere Video schickte mit dem Hinweis: „Unbedingt anschauen, Susanne!“, sah ich zunächst gar nicht, dass es sich um ein Werbevideo handelt, ich sah es nicht beim zweiten und dritten und immer noch nicht beim vierten mal hinschauen.

Die ganze Pracht unserer Vulven gehäkelt und geknetet, als Serviette oder Pampelmuse, sprechend, tanzend, singend, kichernd, als süße Leckerei und schlüpfriges Muschelessen, im Stickrahmen der Großmutter, immer und immer wieder in vielfachen Madonnengestalten und sogar im sakralen Gestein mittelalterlicher Kreuzgänge.

Bei genauerer Betrachtung sehe ich mich umzingelt von Vulven, in jeder Blüte, jeder Baumrinde, jedem Kaffesatz verbirgt sich eine solche und ich begreife:

Das Leben ist eine Vulva!

Ich kann nur zustimmen, wenn der Songtext weise unterlegt: „I have to celebrate you baby, i have to pray you, like I should“.

Denn jede Vulva ist einmalig, wunderschön und verehrungswürdig.

Ich persönlich bin erleichtert, dass wir zunehmend nicht länger vom verschwiegenen Geschlecht sprechen müssen, sondern vom Come Back der Vulva.

So viele sexpositive Pionierinnen machen die weiblichen Genitalien sichtbar und treiben diese Entwicklung voran.

Ich erinnere an die berühmten Speculum Performances von der großartigen Annie Sprinkle oder an unsere lebensfrohe Berliner Aktivistin Laura Meritt, die mit ihren Pussy Profilen und dem Mösen Monat MÄRZ einen entscheidenden Beitrag dazu leisteten, um nur zwei von vielen herauszugreifen.

Oder wir sexological bodyworkerinnen, die wir mit verschiedenen Methoden der Körperarbeit Menschen unterstützen, die Einmaligkeit der eigenen Genitalien kennen- und lieben zu lernen.

Und so ist auch dieses Video für mich ein weiteres ein buntes Sternchen im wunderbaren Vulvaland, mögen sie leuchten, spritzen, strömen, juchteln, seufzen, schreien, glühen, funkeln, zittern, explodieren, unsere Vulven!

Und zum Schluß in eigener Sache: als Sexualtherapeutin widme ich mich besonders gern als Entwicklungsbegleiterin allen Themen rund um die menschlichen Genitalien (in welchen Konfigurationen auch immer), ihre Diversität und ihr bekanntes, zu erweiterndes und ihr noch unerforschtes Potential.

Informationen zu meiner Arbeit unter www.lustvoll-lieben.com
Susanne

Hier nochmal der Link zum Video: https://www.shots.net/videos/video/96868/libresse252Fbodyform253A-viva-la-vulva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.