Ganesha-Hof in Linde lädt ein

Samstag 24. und/oder Sonntag 25. Oktober:

Tag des offenen Ateliers und Treffen für Gemeinschaftsinteressierte

Am 24. + 25. Oktober – wegen Corona von Mai in den Oktober verschoben – findet im Ganesha-Hof in Linde das sechste mal DER TAG DES OFFENEN ATELIERS statt.

Es sind viele Arbeiten zu sehen, die in Erikas mehr als 50-jährigem autodidaktischen Schaffen entstanden sind. Weiterhin sind auch die tantrischen Holzarbeiten von Justus ausgestellt. Gleichzeitig findet in Linde ein Treffen für Interessierte am Projekt Ganesha-Hof statt.

Alle, ob Freunde, Förderer, Teilnehmer an Tantra-Treffen oder Nutzer der Scheune und des Geländes und ganz besonders Interessierte an der tantrischen Gemeinschaft sind herzlich eingeladen. Es gibt sicherlich genügend Zeit zum Austausch von Gedanken und Visionen. Jeder ist willkommen, auch wenn er nicht die ganze Zeit bleiben kann.

Die Corona-Regeln werden selbstverständlich im Ganesha-Hof eingehalten! Im Atelier und im Gruppenraum wird die Luft durch Umluftgeräte mit Nanofiltern auch von Viren gereinigt.

Der Ausbau des 2. Wohnhauses ist eigentlich fertig und ab Frühjahr 2021 bezugsfertig. Platz ist für 6 Personen, ideal wären drei Paare. Das nächste Ziel ist die Gründung eines (gemeinnützigen?) Vereins, damit alles einen verbindlichen Rahmen bekommt.

Der Ganesha-Hof soll nicht nur der Ort einer tantrischen Gemeinschaft im Alter, sondern ein Zentrum der Begegnung sein. Und wer und was sich hier begegnen kann, das entscheiden dann die Mitglieder des Vereins. Ein besonderer Schwerpunkt der Gemeinschaft soll ein beispielhaftes umweltgerechtes Verhalten sein.

Gerade die heutige Zeit macht deutlich, das nur durch ein radikales UMDENKEN in diesem Punkt die Erde für die nächsten Generationen erhalten werden kann. Wir sind schon auf diesem Weg: Eigene Kläranlage mit Terra Preta Gewinnung, ökologischer Gemüseanbau für Eigenbedarf, Solaranlage und der Ausbau des zweiten Wohnhauses erfolgte vorwiegend mit altem Baumaterial.

Wir – Erika und Justus – denken daran, dass die Scheune und das Gelände mit dem großen Teich, der Lehmsauna und der Kläranlage in das Eigentum des Vereins übergehen, vielleicht sogar als Stiftung. Wir hören so oft, was habt ihr hier für ein Paradies! Wer will dieses Paradies mit nutzen, pflegen, erhalten und genießen? Wir würden gerne etwas entlastet werden und auch gerne Arbeit an Helfer abgeben.

Wo ist das?

Wir haben in Linde, 40 km nördlich von Berlin, 7500 qm Land mit zwei Wohnhäusern und einer Scheune mit Gemeinschaftsräumen und einem Schlafboden zur Übernachtung (Bitte Schlafsack oder Bettzeug mitbringen, Matratzen sind vorhanden).

Linde ist ein sehr ruhiges Dorf am Rand eines 20×30 km großen Waldes. Es liegt 2 km von Löwenberg (B96) entfernt. Der nächste Bahnhof ist Löwenberg (Mark) 6 km entfernt – Abholung nach Absprache und kleinem Spritgeld.

Wir freuen uns auf euch! Bitte anmelden !!!!

Mail:justus.rumpf@berlin.de Tel.: 033094 70767 oder 0171 8372241

oder unter Kontakt auf www.Tantra-AGiL.de

Erika und Justus